Deutscher Gewerkschaftsbund

29.01.2014

DGB: Endlich - aber Ausbildungsplatzgarantie muss konkreter werden

 

„Seit Jahren kritisieren wir das Fehlen von betrieblichen Ausbildungsplätzen und die hohe verfestigte Zahl von Jugendlichen im Übergangssystem im Land Bremen und insbesondere in Bremerhaven“, erklärt die DGB Vorsitzende Annette Düring. „Endlich ist dies bei den verantwortlichen Politikern angekommen, deshalb begrüßen wir die Initiative der Bremer Politik“, so Düring weiter. Doch diese Garantie darf sich nicht nur auf sogenannte „ausbildungsfähige und ausbildungswillige Jugendliche“ beziehen, wie es Günthner und Reinken formulieren, sondern wir fordern eine Ausbildungsplatzgarantie für alle Jugendlichen die eine qualifizierte Berufsausbildung machen wollen. Keine/r darf zurückgelassen werden.

„Wir haben in den letzten Jahren schon viele Initiativen und Ankündigungen erleben dürfen,“ so die DGB Vorsitzende, „aber das Problem für jeden Jugendliche einen qualifizierten Ausbildungsplatz bereitzustellen besteht immer noch“. Deshalb darf es nicht bei dieser Ankündigung bleiben, sondern es muss schnellstens formuliert werden, welche Angebote den Jugendlichen gemacht werden sollen. Darüber hinaus müssen diese Ausbildungsplätze auch die entsprechende Qualität haben.

„Viele Jugendliche die ins Übergangssystem abgeschoben wurden, haben schon resigniert. Deshalb ist diese Ausbildungsplatzgarantie mit konkreten und qualifizierten Angeboten auch so wichtig, um den Jugendlichen eine Perspektive zu bieten.“, betont die DGB Vorsitzende Annette Düring, „An diesem Prozess werden wir Gewerkschaften uns aktiv beteiligen.“


Nach oben

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Unsere aktuellen Pressemitteilungen