Deutscher Gewerkschaftsbund

26.08.2015
Start des Ausbildungsjahres

DGB-Jugend gibt Tipps für den Berufseinstieg

Anfang September beginnt für viele Jugendliche und junge Erwachsene in Bremen und Niedersachsen die Berufsausbildung. Damit der Start in den neuen Lebensabschnitt gut gelingt, rät Johanna Waldeck, Jugendbildungsreferentin bei der DGB Jugend Bremen, den neuen Auszubildenden sich frühzeitig über ihre Rechte und Pflichten zu informieren: „Es gibt klare Regeln, an die sich das ausbildende Unternehmen halten muss. Aber nur wer seine Rechte kennt, kann diese auch einfordern und dafür sorgen, dass die Lehrjahre keine Frustjahre werden“. Wichtig ist zum Beispiel zu wissen, dass die Auszubildenden nicht alle Tätigkeiten ausführen müssen, die ihnen aufgetragen werden: „Tagelanges Putzen sind genauso tabu wie Urlaubs- oder Krankheitsvertretungen für Kolleg_innen. Das Berufsbildungsgesetz schreibt ganz klar vor, dass Arbeitsaufträge dem Ausbildungszweck dienen müssen“, erklärt Waldeck. 

Weitere Informationen zum Ausbildungsstart bietet die DGB Jugend über ihre bundesweite Online-Beratung „Dr. Azubi“ an. Unter www.dr-azubi.de finden Auszubildende alles, was sie beim Start in die Ausbildung wissen müssen: Was gilt es beim Abschluss des Ausbildungsvertrages zu beachten? Müssen Azubis Überstunden machen? Wann kann ich meinen Urlaub nehmen? Wie verhalte ich mich bei Mobbing am Arbeitsplatz? Innerhalb von 24 Stunden bekommen sie eine kompetente persönliche Antwort. Ansonsten empfiehlt der DGB, sich bei Verstößen direkt bei den Einzelgewerkschaften oder dem DGB zu melden. 

Außerdem wird die DGB Jugend mit ihrer Berufsschultour im Land Bremen unterwegs sein um Azubis aufzuklären und zu beraten. „ Da viele Jugendliche heutzutage nicht mehr wissen was Gewerkschaften sind und dass diese bei Problemen ansprechbar sind, klären wir die Azubis auf“ beschreibt Waldeck.

 Weitere Informationen zum Ausbildungsstart gibt es unter: http://jugend.dgb.de/-/XgM

Infos zum Berufsbildungsgesetz und zum Jugendarbeitsschutzgesetz gibt es unter: http://jugend.dgb.de/dgb_jugend/aktionen-und-kampagnen/berufsbildungsgesetz und http://jugend.dgb.de/-/iUo

 


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
HB: ErzieherInnen sind keine Container!
Bremen: Gewerkschaften legen Lösungsvorschlag zur desolaten Fachkräftesituation im Kita-Bereich vor. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Ausbildungsreport 2016: Ausbildung besser machen!
Der Ausbildungsreport Niedersachsen/Bremen 2016 der DGB-Jugend wurde im Rahmen eines Pressegesprächs am 14.11.2016 der Öffentlichkeit vorgestellt. Seinen Schwerpunkt legt der Report in diesem Jahr auf das Hotel- und Gaststättengewerbe. Dort sind mit 64,8 Prozent deutlich weniger Befragte mit ihrer Ausbildung zufrieden als in anderen Bereichen (76,6 Prozent). Ein weiterer Schwerpunkt ist das Thema psychische Belastungen. Fast die Hälfte der Befragten fühlt sich durch schlechte Ausbildungsbedingungen stark belastet. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Einladung zum Pressegespräch - Ausbildungsreport
Am Montag, 14.11.2016 um 13:00 wird der Ausbildungsreport 2016 vorgestellt. Im Rahmen des Ausbildungsreports 2016 hat der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) Auszubildende in Niedersachsen und Bremen befragt, wie zufrieden sie mit ihrer Ausbildung in Betrieb und Berufsschule sind. Konkret geht es um Überstunden, ausbildungsfremde Tätigkeiten und psychische Belastungen. Besonders beleuchtet wird in diesem Jahr das Hotel- und Gaststättengewerbe. Zur Pressemeldung