Deutscher Gewerkschaftsbund

24.01.2018

Zur Verwendung: Solierklärung IGM Streik

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

Die Zeichen bei der IG Metall stehen auf Streik!

Anbei ein Muster für eine Solidaritätserklärung, die ihr gerne verwenden könnt und dürft.

 

Beste Grüße

 

euer Team des DGB Bremen Elbe Weser

 

 

 

Wir, der Betriebsrat/Personalrat/Organisation, sprechen den streikenden Kolleginnen und Kollegen der IG Metall unsere Unterstützung und Solidarität aus.

Eure Forderungen sind gut und sie sind richtig. Die Forderung nach Zeit für Sorgearbeit durch eine Reduzierung der Arbeitszeit und einer geregelten Rückkehr in Vollzeit. Das würde viele Menschen entlasten! Zeit für die Pflege von Angehörigen und für Kindererziehung zu haben, darf aber kein Luxus sein: Auch die Forderung, unteren Lohngruppen Verdienstausfall zu zahlen, ist für eine solidarische Gesellschaft zielsetzend.  

Eure Forderungen sind wegweisend für moderne, gesund erhaltende Arbeit. Dafür lohnt es, zu kämpfen und zu streiken!

Wir stehen hinter euch!

 

Solidarische Grüße


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
VA: Duales Studium - Quo Vadis
Der DGB Bremen-Elbe-Weser lädt am Mo, 05.02.2018, 17:00-19:00 Uhr zu einer offenen Veranstaltung ein. Duale Studiengänge sind insbesondere attraktiv für junge Menschen aus nicht-akademischen Elternhäusern. Es gibt unterschiedlichste Formate - wie den Durchblick behalten? Worauf achten? Wer kann helfen? Im Fokus der Veranstaltung stehen Herausforderungen und Fragen hin- sichtlich des Ineinandergreifens von Theorie und Praxis der Rahmenbedingungen aus Sicht der Studierenden. weiterlesen …
Pressetermin
‚Tannenbaum-Aktion‘ am kommenden Freitag, 15. Dezember um 12 Uhr
DGB, ver.di, GdP und GEW rufen die bremischen Beamtinnen und Beamten zu einer aktiven Mittagspause vor dem Haus des Reichs auf. Staatsrat Henning Lühr wird einen Tannenbaum annehmen, dessen Zustand symbolisch für die beamtenpolitischen Entscheidungen des Jahres 2017 aus Gewerkschaftsperspektive steht. Kernforderung des DGB zum Aktionstag ist die Wiedereinführung von Jahressonderzahlungen (Weihnachtsgeld) für alle. weiterlesen …
Pressemeldung
Der Mindestlohn steigt bis 2020 auf 9,35 €.
Der gesetzliche Mindestlohn soll zum 1. Januar 2019 auf 9,19 Euro und zum 1. Januar 2020 auf 9,35 Euro steigen.Viele Beschäftigte profitieren vom Mindestlohn. Damit dieser auch Wirksamkeit entfalten kann, fordert der DGB, die Kontrollen deutlich auzszuweiten. Zur Pressemeldung