Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 13 - 29.09.2016

LK Osterholz: Kontroverse Debatte – volles Haus

Podiumsdiskussion zur Einführung der Pflegekammer in Niedersachsen

Kontrovers wurde am Dienstag, 27.09.2016 in der Amtslinde in Osterholz-Scharmbeck über die geplante Einführung der Pflegekammer in Niedersachsen diskutiert. Vor rund 50 Interessierten debattierten Befürworter und Gegner über den Nutzen einer Pflegekammer. Einigkeit herrschte einzig darin, dass Mittel und Wege gefunden werden müssen, um den Pflegenotstand zu beenden. Moderiert wurde die Veranstaltung von Eckhard Schlöbcke (DGB Osterholz).Lars Niggemeyer(DGB Niedersachsen) stellte die Position von DGB und ver.di vor: „Eine Pflegekammer wird keines der Probleme in der Pflege lösen können.“ Unterstrichen wurde diese Position von der ersten Kreisrätin des Landkreises Osterholz Heike Schumacher, die betonte, dass alle zukünftigen Aufgaben der Pflegekammer bereits heute von anderen Stellen wahrgenommen werden könnten. Maike Hecheltjen (ver.di) machte deutlich in welcher Höhe die Pflegenden durch die Einführung einer Pflegekammer belastet würden, da sie für die Kosten der Kammer aufkommen müssten (rd. 5 Mio. Euro). Für beide ist die Politik gefragt zu handeln, die Probleme seien bekannt. Für Monika Skibicki und Brigitte Neuner-Krämer, Stadträtin (Grüne), ist die Pflegekammer ein notwendiger Schritt, um den Problemen der Berufsgruppe zu begegnen und Lobbyarbeit für die Pflege zu betreiben. Pia Zimmermann, MdB (Die Linke), drängte auf ein bundeseinheitliches Pflegestärkungsgesetz mit verbindlicher Personalbemessung. Für sie und auch für Axel Miesner, MdL (CDU), stellt die Pflegekammer keine adäquate Lösung dar.

Das Publikum positionierte sich mit roten und grünen Karten zu Fragen der Moderation und diskutierte mit dem Podium auch im Anschluss lebhaft weiter. Ein Ende der Debatte um die Pflegekammer ist aus Sicht der Veranstalter noch nicht in Sicht.

Beigefügte Bilder dürfen im Rahmen der Berichterstattung unter Angabe des Urhebers verwendet werden. Bildrechte liegen bei DGB Bremen-Elbe-Weser/D.Teppich

Podium

Die Diskutanten DGB/DT

Podiumsdiskussion

Publikum und Podium positionieren sich: fühlen Sie sich ausreichend informiert? DGB /DT


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressetermin
‚Tannenbaum-Aktion‘ am kommenden Freitag, 15. Dezember um 12 Uhr
DGB, ver.di, GdP und GEW rufen die bremischen Beamtinnen und Beamten zu einer aktiven Mittagspause vor dem Haus des Reichs auf. Staatsrat Henning Lühr wird einen Tannenbaum annehmen, dessen Zustand symbolisch für die beamtenpolitischen Entscheidungen des Jahres 2017 aus Gewerkschaftsperspektive steht. Kernforderung des DGB zum Aktionstag ist die Wiedereinführung von Jahressonderzahlungen (Weihnachtsgeld) für alle. weiterlesen …
Pressemeldung
Zukunftsrat Bremen – wo bleibt der Schwerpunkt gute Arbeit?
Im Bundesland Bremen stellen prekäre Beschäftigung, Leiharbeit und Befristung große Herausforderungen dar. Der DGB fordert den Zukunftsrat auf, sich mit der Fragestellung, wie gute Arbeit im Land Bremen gestaltet werden kann, zu beschäftigen. Zur Pressemeldung
Artikel
Save the date: Veranstaltung zur Bundestagswahl im Bremer Gewerkschaftshaus
Am 06. Juni 2017 von 17 bis 19 Uhr veranstaltet der DGB Bremen-Elbe-Weser im Bremer Gewerkschaftshaus eine Diskussionsrunde zur Bundestagswahl. Das Thema der Veranstaltung lautet: „Die Bundestagswahl 2017 und die Gefahr des Rechtspopulismus.“ Rede und Antwort stehen die Bremer Kandidatinnen der im Bundestag vertretenen Fraktionen. weiterlesen …