Deutscher Gewerkschaftsbund

24.02.2015

Privat vor Staat?! Warum eigentlich?!

Chancen für eine Rekommunalisierung der Abfallwirtschaft in Bremen.

Stadtmusikanten als Müllabfuhr

verdi Bremen-Nordniedersachsen

Anders als vergleichbare Städte in Deutschland hat Bremen seine Abfallentsorgung privatisiert. Zur Beauftragung Dritter wurden über 70 Verträge geschlossen. Diese Verträge sind der Öffentlichkeit nicht zugänglich. Für viele Expert_innen aus Wissenschaft und Praxis war und ist die Privatisierung der Müllabfuhr sowie der Straßenreinigung ein schlechtes Geschäft. Kritiker_innen dieser Aussage behaupten hingegen, der öffentliche Dienst könne derartige Leistungen nicht erbringen. Warum aber funktioniert es dann in Berlin, Hamburg, München, Köln oder Hannover? Diese und weitere Thesen sowie Fragestellungen werden im Rahmen der Veranstaltung mit Vertreter_innen aus Politik und Gewerkschaften diskutiert.

Zeit: 23.04.2015, 19.00 Uhr

Ort: Tivolisaal, Gewerkschaftshaus Bremen


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Stadt- und Kreisverbände haben gewählt!
2017 war nicht nur das Jahr von Bundestags- und vorgezogener Landtagswahl. Auch innerhalb des DGB wurde auf Landkreis- und Stadtebene gewählt. Wir gratulieren allen neu- und wiedergewählten Vorsitzenden in unserer DGB Region! weiterlesen …
Artikel
Veranstaltungsreihe - 100 Jahre Frauenwahlrecht
Fünf Abende, ein Anlass: Das Frauenwahlrecht wird 100 Jahre alt. Bis auf den Abschlusstermin ist keine Voranmeldung nötig. Von Mitte Oktober bis Ende November finden in Bremen vielfältige Veranstaltungen statt. weiterlesen …
Artikel
Wir verändern. Internationaler Frauentag 2018
Die Frauen im DGB feiern zum Internationalen Frauentag das Frauenwahlrecht, das 1918 dank der proletarischen Frauenbewegung eingeführt wurde. Hundert Jahre später gibt es für uns noch viel zu tun. Deswegen rufen wir auf, rund um den 08. März aktiv zu werden - für die Gleichberechtigung von Frauen und Männer! weiterlesen …