Deutscher Gewerkschaftsbund

24.02.2015
DGB-Arbeitsschutzkonferenz am 21. Mai 2015, 10:00 bis 17:00 Uhr

Ich hab Rücken! - 21.Arbeitsschutzkonferenz

Belastungen, Schutzmaßnahmen und Gestaltung

Arbeitsschutzkonferenz Bremen

Habe Rücken DGB Bremen

09.30 Uhr      Come together

10.00 Uhr      Grußwort Dr. Hermann Schulte-Sasse, Senator für Gesundheit

                          Begrüßung Annette Düring, DGB Bremen-Elbe-Weser

10.15 Uhr      „Was Sie immer schon über Ihren Rücken wissen

Ref.: Barbara Reuhl, Arbeitnehmerkammer Bremen
Ref.: Lutz Gudehus, Praxis für Physiotherapie, Bremerhaven

11.15 Uhr      Kaffeepause

11.30 Uhr      Rücken – unter Aufsicht: Vorstellung des GDA-Arbeitsprogramms  Ref.:Susanne Friedrichs, Gewerbeaufsicht Bremen. Anschließende Diskussion

12.30 Uhr      Mittagspause

13.30 Uhr      Praxis-Inseln: „Gute Praxis für den Rücken“

1 Gefährdungsbeurteilung: Den Rücken berücksichtigen.Barbara Reuhl, Arbeitnehmerkammer Bremen

2 Arbeitsmedizinische Vorsorge: Für einen gesunden Rücken. Dr. Verena Hartig, Betriebsärztin

3 Freundlich zum Körper sein: Ergonomische Gestaltung des Arbeitsplatzes. Lutz Gudehus, Praxis für Physiotherapie, Bremerhaven

4 Kampagne der DGUV „Denk an mich – Dein Rücken“ Ralf Wagenfeld, Unfallkasse Bremen

5 Berufskrankheiten der Wirbelsäule – Hier ist Beratung gefragt!. Niklas Wellmann, Beratung zu Berufskrankheiten des Landes Bremen

6 Rückenbeschwerden und Stress: Welche Zusammenhänge gibt es? Judith Hartmann, Gudehus Unternehmensberatung, Bremerhaven

15:30 Uhr     Kaffeepause

16:00 Uhr     „Ich habe Rücken“ – Was heißt das für den Arbeitsschutz?

6 Thesen für die Arbeit im Betrieb - Auswertung der Praxisinseln und Schlussworte

 

Ort:      DGB-Haus Bremen

Kosten: 25 Euro pro Person (inc. Verpflegung), soweit die Voraussetzungen vorliegen zu tragen durch den Arbeitgeber, entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen.

 

Anmeldung bis zum 08.Mai bei:

Arbeit und Leben Bremen e.V.

Bahnhofsplatz 22-28, 28199 Bremen

0421 9608911

d.joost@aulbremen.de

 

Informationen zur Freistellung könnt ihr dem Flyer entnehmen.

 


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
23. Arbeitsschutzkonferenz: Arbeit muss zum Leben passen
Am 24.08.2017 fand im Gewerkschaftshaus in Bremen die 23. Arbeitsschutzkonferenz unter dem Leitbild "Jung und Alt gemeinsam bei der Arbeit - Die Arbeit muss zu meinem Leben passen" statt. Die Referentinnen und Referenten haben uns ihre Vorträge und Präsentationen zur Verfügung gestellt. weiterlesen …
Artikel
23.Arbeitsschutzkonferenz: Die Arbeit muss zu meinem Leben passen
Reminder: Der DGB Bremen-Elbe-Weser lädt mit Arbeit und Leben Bremen und dem DGB Bezirk Niedersachsen-Bremen-Sachsen-Anhalt zur Arbeitsschutzkonferen am Donnerstag, 24.08.2017 ins Gewerkschaftshaus Bremen. Das Thema der 23. Arbeitsschutzkonferenz ist "Die Arbeit muss zu meinem Leben passen - Jung und Alt gemeinsam bei der Arbeit". Anmeldungen nimmt Arbeit und Leben bis zum 10.08.2017 entgegen. weiterlesen …
Link
Mehr Personal für Krankenhäuser!
Es fehlt an Personal im Krankenhaus. Die Versorgung ist in Gefahr. Patienten und Angehörige leiden darunter. Die Beschäftigten haben ihre Belastungsgrenze längst überschritten. Deswegen: Tarifvertrag Entlastung! Wir unterstützen mit diesem Appell die gewerkschaftliche Bewegung und fordern die Politik in Niedersachsen und in Bremen zum Handeln für eine gesetzliche Personalbemessung auf. zur Webseite …