Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 3 - 02.03.2017

HB: ErzieherInnen sind keine Container!

Gewerkschaften legen Lösungsvorschlag zur desolaten Fachkräftesituation im Kita-Bereich vor

Bremen: Im Zusammenhang mit der Schaffung von Kita Plätzen arbeitet die Senatorin für Kinder und Bildung mit Hochdruck an der Schaffung neuer Einrichtungen. Mit der Aufstellung von Containern und Neubauten in den nächsten Jahren entstehen tausende neue Kita- und Krippenplätze in Bremen, damit einhergehend ein zusätzlicher Bedarf an qualifizierten Erzieherinnen und Erziehern.
Für den Betrieb der neuen Einrichtungen werden 750 zusätzliche ErzieherInnen gebraucht. Schon heute lassen sich nicht alle freien Stellen besetzen. Da die Fachausbildung länger als die Aufstellung von Container dauert, hat eine Arbeitsgruppe von Fachkolleginnen aus den Arbeitsfeldern Praxis und Ausbildung von ver.di und GEW einen gemeinsamen DGB-Lösungsvorschlag erarbeitet.
Kern des Vorschlags sind:
- Die Attraktivität der Arbeit durch die Schaffung von Aufstiegsmöglichkeiten erhöhen
- Schaffung der Möglichkeit einer bezahlten praxisintegrierten Ausbildung
- Verbesserung der Möglichkeiten zur Vereinbarung von Beruf und Familie, um mehr KollegInnen in die Möglichkeit zu geben, ihre Arbeitskraft anzubieten.
Der Senat wird aufgefordert, sofort einen runden Tisch mit allen relevanten Akteuren einzurichten, um Lösungen schnell auf den Weg zu bringen, damit Familien und Kinder nicht weiter im Regen stehen gelassen werden.

 

Für Rückfragen:

Ingo Tebje Mobil: 0160-7012390

Christian Gloede Mobil: 0174-9790755


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Zukunftsrat Bremen – wo bleibt der Schwerpunkt gute Arbeit?
Im Bundesland Bremen stellen prekäre Beschäftigung, Leiharbeit und Befristung große Herausforderungen dar. Der DGB fordert den Zukunftsrat auf, sich mit der Fragestellung, wie gute Arbeit im Land Bremen gestaltet werden kann, zu beschäftigen. Zur Pressemeldung
Artikel
Bremer Arbeitszeitkonferenz - Neue Herausforderungen, neue Wege
Am 19.05.2017 von 9:30 - 16:30 im Gewerkschaftshaus. Interessierten aus Betrieben und Verwaltung, Gewerkschaften, Wissenschaft und Politik wird der Raum gegeben, mit Unterstützung der eingeladenen ExpertInnen unterschiedliche Facetten moderner Arbeitszeitpolitik zu diskutieren. Freistellungsmöglichkeiten sind gegeben. Anmeldungen nimmt Arbeit und Leben Bremen entgegen. weiterlesen …
Artikel
Was können Betriebs- und Personalräte gegen rechte und rechtspopulistische Positionen tun?
DGB, AdA und Arbeit und Leben laden zur öffentlichen Betriebs- und Personalrätekonferenz am 11.09.2017 von 14-17 Uhr ins DGB-Haus Bremen. Anmeldungen nimmt Arbeit und Leben entgegen. Diese Betriebs- und Personalrätekonferenz setzt sich mit den Gefahren des Rechtspopulismus in der Arbeitswelt auseinander und zeigt konkrete Interventionsmöglichkeiten auf, mit denen Betriebs- und Personalräte rechtspopulistischen Positionen praktisch entgegentreten können. weiterlesen …