Deutscher Gewerkschaftsbund

26.05.2017

VA: PEGIDA, AfD & Co. – Deutschland auf dem rechten Weg? HB 6.6.17

Podiumsdiskussion im Vorfeld der Bundestagswahl

Termin: 6. Juni 2017, 17 Uhr

Ort: Gewerkschaftshaus Bremen, Bahnhofsplatz 22-28, Tivoli Saal

 Im Kontext der Zuwanderung geflüchteter Menschen nach Europa (so auch nach Deutschland) ist es zu einer verstärkten Ausbreitung von rechtspopulistischen Mentalitäten gekommen, welche auf soziale Ausgrenzung setzen. In Folge haben sich nicht nur politische Diskurse, sondern auch politische Strukturen verändert. Als Beispiele seien der ‚Brexit‘ oder auch der Wahlausgang in den USA genannt. Wie aber gehen Vertreterinnen und Vertreter der in Deutschland etablierten Parteien mit Rechtspopulisten um? Geht es darum, sie auszugrenzen oder mit ihnen zu debattieren? Welche Positionen werden vertreten, um Rechtspopulisten den Raum zu nehmen?

Mit Ihnen und Euch diskutieren dazu die Bremer Kandidatinnen für den Bundestag:

Doris Achelwilm (Die Linke)

Dr. Kirsten Kappert-Gonther (B90/DIE GRÜNEN)

Elisabeth Motschmann (CDU)

Sarah Ryglewski (SPD)

 

Moderation: Dr. Thomas Köcher (Landeszentrale für politische Bildung)

 

Mit einen Poetry-Beitrag von Eva Matz sowie einem wissenschaftlichen Input von Alexander Häusler (Hochschule Düsseldorf).


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
‚PEGIDA, AfD & Co. – Deutschland auf dem rechten Weg?‘
Diskussionsveranstaltung mit den Bremer Bundestagskandidatinnen - Dienstag 06.06.2016, 17 bis ca. 19 Uhr im Gewerkschaftshaus Bremen. Zur Pressemeldung
Artikel
Save the date: Veranstaltung zur Bundestagswahl im Bremer Gewerkschaftshaus
Am 06. Juni 2017 von 17 bis 19 Uhr veranstaltet der DGB Bremen-Elbe-Weser im Bremer Gewerkschaftshaus eine Diskussionsrunde zur Bundestagswahl. Das Thema der Veranstaltung lautet: „Die Bundestagswahl 2017 und die Gefahr des Rechtspopulismus.“ Rede und Antwort stehen die Bremer Kandidatinnen der im Bundestag vertretenen Fraktionen. weiterlesen …
Pressemeldung
Rettet die Gartenzwerge! Am 11.11.2016 in OHZ
Mit "Die Verteidigung der Gartenzwerge" zeigt das theater odos aus Münster zum ersten Mal ein Kabarett-Stück. "Unser Kabarett-Abend ist eine bitterböse Satire über die Angst vor dem Verlust deutscher Identität", sagt Autor und Regisseur Heiko Ostendorf. Am Freitag, 11.11.2016 um 19 Uhr in der Mensa, Medienhaus am Campus. Eintritt gegen Spende. Veranstalter bzw. Unterstützer: DGB OHZ, ver.di OHZ, DGB Jugend Niedersachsen, Die Linke OHZ. Zur Pressemeldung