Deutscher Gewerkschaftsbund

15.03.2017
Tag der Arbeit

Der 1. Mai

"Europa. Jetzt aber richtig!" lautet das Motto des DGB am 1. Mai 2019. Bundesweit rufen die Gewerkschaften zu Kundgebungen zum Tag der Arbeit auf. In der Region Bremen-Elbe-Weser finden sieben Maikundgebungen zum Tag der Arbeit statt.

Wenn es die Europäische Union nicht gäbe, müsste man sie erfinden. Die EU hat dafür gesorgt, dass wir in Europa seit Jahrzehnten in Frieden leben. Und sie hat für die Menschen in Deutschland und europaweit erhebliche Vorteile gebracht: Wir können frei in Europa reisen und arbeiten. Bei Arbeitszeiten, Urlaub, Mutterschutz und in vielen anderen Bereichen der Arbeitswelt schützt und erweitert die EU die Rechte der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Und auch wirtschaftlich profitiert Deutschland enorm von der Mitgliedschaft in der Europäischen Union.

Trotzdem erleben immer mehr Menschen, dass in der EU die Interessen der Märkte oft Vorrang haben vor sozialen Belangen. Und das, obwohl heute mehr denn je gilt: Nur eine gemeinsame und solidarische Politik für ganz Europa bringt uns weiter.

Der Deutsche Gewerkschaftsbund fordert deshalb: Europa. Jetzt aber richtig! Für uns heißt das: Dem Bekenntnis, Europa sozialer zu machen, müssen jetzt auch Taten folgen.

In Bremen spricht Jörg Hofmann, erster Vorsitzender der IG Metall, in Cuxhaven die Vorsitzende der NGG Hamburg, Silke Kettner.

 

Aufruf des Deutschen Gewerkschaftsbundes zum Tag der Arbeit 2019


Nach oben