Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 20 - 08.10.2014

Einladung zum Pressegespräch: DGB-Ausbildungsreport Niedersachsen/Bremen 2014

Mittwoch, den 15.10.2014, 11 Uhr DGB-Haus, Bahnhofsplatz 22-28, Etage 1, Sitzungszimmer 1

Sehr geehrte Damen und Herren,

eine gute Ausbildung ist für junge Menschen der Grundstein für einen erfolgreichen beruflichen Werdegang. Doch die Qualität der Ausbildung lässt in zahlreichen Betrieben zu wünschen übrig. Überstunden, ungenügende Anleitung und ausbildungsfremde Tätigkeiten stehen für viele Auszubildende auf der Tagesordnung.

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat Auszubildende in Niedersachsen und Bremen gefragt, wie zufrieden sie mit ihrer Ausbildung sind. Aufgrund der wichtigen Rolle der Automobilbranche für die beiden Bundesländer beleuchtet der Report in diesem Jahr besonders die Situation der angehenden Kfz-Mechatronikerinnen und -Mechatroniker.

Die Ergebnisse wollen wir Ihnen in einem Pressegespräch vorstellen.

Ihre Gesprächspartner_innen sind:

- Annette Düring, Vorsitzende der DGB-Region Bremen-Elbe-Weser

- Nissar Gardi, Jugendbildungsreferentin DGB-Region Bremen-Elbe-Weser

- Jan Wilde, Jugendsekretär IG Metall Bremen

 Hinweis: Da der Arbeits- und Ausbildungsmarkt beider Länder stark miteinander verschränkt ist und es zudem große Pendlerbewegungen gibt, wurde ein gemeinsamer Report für Niedersachsen und Bremen erstellt.

Wir laden Sie herzlich zur Berichterstattung ein.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Nissar Gardi

Jugendbildungsreferentin

Telefon: 0421/ 33576-21

Mobil: 0170/ 634 24 95

 

DGB-Ausbildungsreport Niedersachsen/Bremen 2014

Mittwoch, den 15. Oktober 2014, 11 Uhr

DGB-Haus, Bahnhofsplatz 22-28, Etage 1, Sitzungszimmer 1 

 


Nach oben

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Unsere aktuellen Pressemitteilungen