Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 13 - 23.05.2024
75 Jahre Grundgesetz

Gründung des Bündnisses „Weltoffenes Bremen“

Heute, am 23.05.2024 wird das Grundgesetz 75 Jahre alt. Ernesto Harder, Vorsitzender des DGB Bremen richtet den Blick in die Zukunft. „Das Grundgesetz und die daraus abgeleiteten Rechte müssen stets aufs Neue verteidigt werden. Wir möchten eine Gesellschaft, in der alle Menschen in ihrer Verschiedenheit akzeptiert und in ihren individuellen Rechten geachtet werden. Wir sehen derzeit Angriffe auf diese Selbstverständlichkeit. Es gibt viele Menschen, die das Recht auf Meinungsfreiheit missbrauchen. Unter dem Deckmantel der Redefreiheit verbreiten sie Hass und Hetze, machen Stimmung gegen Migrant*innen. Sie wollen spalten. Wir müssen, auch in Bremen, stets unsere friedliche Stimme erheben für Solidarität, Gerechtigkeit, Freiheit und Demokratie.“

Aus diesem Grund hat sich in Bremen das Bündnis „Weltoffenes Bremen“ gegründet. Zusammen mit Gewerkschaften, Parteien, Institutionen, Vereinen, Kirchen und zivilgesellschaftlichen Gruppen setzen wir uns unter dem Motto „Bremen – weltoffen und vielfältig“ für eine offene Gesellschaft ein. Die gemeinsame Erklärung und die unterstützenden Organisationen finden sich auf der Website https://www.weltoffenes-bremen.de/ . Gemeinsam mit den Mitinitiator*innen ruft der DGB alle Bremer*innen auf, die Erklärung mit zu unterstützen.

Die erste Veranstaltung des Bündnisses findet am Samstag, dem 25.05.2024 statt. Sie heißt „Demokratie stärken – Was wir jetzt tun können“. Das Programm richtet sich an alle, die sich im Einsatz für Demokratie und gegen Faschismus und Diskriminierung weiterbilden und vernetzen wollen. Weiter Infos finden sich hier: 25. Mai - Forum Demokratie stärken: Was wir jetzt tun können! | DGB Region Bremen-Elbe-Weser. Anmeldung an: alina.schulte@dgb.de.


Nach oben

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Unsere aktuellen Pressemitteilungen