Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 8 - 22.04.2024
Einladung: Mahl der Arbeit und Pressegespräch

Transformation bewältigen – gemeinsam und schrittweise!

Mahl der Arbeit

DGB/Silviu Ojog via canva.com

Sehr geehrte Damen und Herren,

zum 70. Mahl der Arbeit laden wir Sie herzlich ein. Festredner in diesem Jahr ist Prof. Dr. Achim Truger, Mitglied des Sachverständigenrats und Professor für Sozioökonomie an der Universität Duisburg-Essen. Der Titel seines Vortrags lautet:

„Transformation bewältigen – gemeinsam und schrittweise!“

Er beschäftigt sich mit der Frage, was für finanzpolitische Lehren wir aus dem Wiederaufbau der Nachkriegszeit ziehen können und was das für die Schuldenbremse in der aktuellen Zeit bedeutet. Zur Begrüßung sprechen Sahhanim Görgu-Philipp, Vizepräsident der Bremischen Bürgerschaft, sowie DGB Bremen-Vorsitzender Ernesto Harder.

Vor Beginn der Veranstaltung wird es die Gelegenheit zu einem Pressegespräch mit Ernesto Harder und Achim Truger geben.

Pressegespräch: 29. April 2024, 16:30 Uhr im Rathaus Bremen,
Wittheitsstube, 1. Etage
Mahl der Arbeit: 29. April 2024, 18:00 Uhr in der Oberen Rathaushalle

 

Bitte bestätigen Sie kurz die Teilnahme unter: miriam.boemer@dgb.de

Zum Hintergrund:

Das Mahl der Arbeit (MdA) ist eine jährliche Feierlichkeit, die erstmals 1954 in Bremen stattfand und seitdem in der Oberen Rathaushalle des Bremer Rathauses abgehalten wird. Der Zweck dieses Festes besteht darin, die Errungenschaften und den Wert der Arbeit zu würdigen und zu feiern. Heute wird das Fest vom DGB und den Gewerkschaften organisiert und von angehörigen Betriebs- und Personalräten sowie politischen Organisationen genutzt, um ihre Anliegen und Forderungen in Bezug auf Arbeitnehmerrechte und soziale Gerechtigkeit zu präsentieren.


Nach oben

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Unsere aktuellen Pressemitteilungen