Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 09 - 30.04.2022

1. Mai in Bremen

„Raus zum 1. Mai“ – endlich können der DGB und die Einzelgewerkschaften dieser Aufforderung wieder nachkommen. Nach der Pause durch Corona demonstrieren, feiern und zeigen wir wieder Flagge zum Tag der Arbeit. Das Motto lautet: GeMAInsam Zukunft gestalten. „Nie war dieses Motto aktueller“, so Ernesto Harder, der Vorsitzende des DGB in Bremen: „Frieden, sozialer Zusammenhalt und Gerechtigkeit kommen nicht von selbst. Sie müssen immer wieder gemeinsam erkämpft werden. In diesem Jahr spüren die Menschen das so deutlich wie seit Jahren nicht mehr.“

Ab 10.15 Uhr sammeln sich die Gewerkschafter*innen am Parkplatz des Weserstadions zur Demonstration. Der Demonstrationszug wird sich gegen 10.45 Uhr in Richtung Domshof in Bewegung setzen.

Für 12.00 Uhr ist dort der Beginn der Kundgebung zum 1. Mai 2022 geplant. Nach der Begrüßung durch den DGB-Vorsitzenden Ernesto Harder wird in diesem Jahr Freddy Adjan (Stellvertretender Bundesvorsitzender der NGG) als Hauptredner sprechen. Weitere Redebeiträge werden gehalten von Sergii Ivanskyi, Henning Krämer (ver.di/DGB Jugend) und Inessa Braun (IG Metall).

Natürlich steht der 1. Mai in diesem Jahr auch im Zeichen des Friedens, da der russische Angriffskrieg in der Ukraine weiterhin andauert und unendliches Leid über die Zivilbevölkerung bringt. „Durch den brutalen und völkerrechtswidrigen Angriffskrieg auf die Ukraine sterben jeden Tag Menschen. Millionen sind auf der Flucht. Unsere Botschaft zum 1. Mai lautet daher: Solidarität, Frieden und Selbstbestimmung für die Ukraine! Wir sind geeint in der Überzeugung: Nie wieder Krieg – Die Waffen nieder! Weltweit!“, so Harder.

Die Menschen brauchen Sicherheit, gerade in Krisenzeiten und Zeiten des Wandels. Der DGB und die Einzelgewerkschaften fordern daher zum 1. Mai die Sicherung von Guter Arbeit, Qualifizierung und Beschäftigung im Land Bremen. Dafür rufen wir alle Menschen auf, mit uns auf die Straße zu gehen. GeMAInsam Zukunft gestalten!

 

Für weitere Informationen sehen Sie auch unsere Aktivitäten auf den Profilen der sozialen Medien:

Facebook: https://www.facebook.com/dgbbremenelbeweser/

Instagram: https://www.instagram.com/dgbbremen/

Twitter: https://twitter.com/dgbbremen

Sowie auf unserer Website: https://bremen.dgb.de

 

Pressekontakt: Miriam Bömer, miriam.boemer@dgb.de 0170 7863098.


Nach oben

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Unsere aktuellen Pressemitteilungen