Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 8 - 27.04.2021

Der DGB in Bremen feiert Tag der Arbeit vor Ort und online

11h - Bürgerweide

Niemand kann die Pandemie allein bewältigen. Insbesondere in Zeiten der Krise ist Solidarität wichtiger denn je. Denn durch gemeinsames Handeln können Wege für eine gute Zukunft gefunden werden. Darum steht Solidarität auch im zweiten Jahr unter Corona-Bedingungen am 1. Mai im Mittelpunkt. Unter dem Motto „Solidarität ist Zukunft“ rufen die Gewerkschaften zum Tag der Arbeit auf.

Dieses Jahr wird es anders als sonst. Die Veranstaltung wird kleiner, weil wir uns unserer Verantwortung gegenüber unseren Kolleg*innen bewusst sind. Trotzdem ist es uns wichtig, Flagge zu zeigen und unsere Forderungen auf die Straße zu bringen. Unsere Kundgebung wird um 11 Uhr auf der Bürgerweide stattfinden, der Domshof wäre unter den gegebenen Umständen zu klein. Natürlich achten wir auf die gebotenen Hygienemaßnahmen. Für die Teilnehmenden gilt Maskenpflicht und Abstand halten. Für alle wird es außerdem die Möglichkeit geben, auf unserer Facebookseite nachträglich (https://www.facebook.com/dgbbremenelbeweser/) ein Video der Veranstaltung und eine digitale Mai-Rede anzuschauen. Dazu wird kein Account benötigt.

Der erste Redebeitrag kommt von Annette Düring, DGB-Vorsitzende in Bremen. Die Mai-Rede hält Marlis Tepe, GEW Bundesvorsitzende. Weitere Beiträge kommen von Susanne Meister, Betriebsratsvorsitzende bei real, sowie von Svenja Krahl, junge IG BAU und Florian Urban, junge NGG. Der DGB ruft alle Kolleg*innen auf, ihre Fahnen, Gewerkschaftsschals und Statements mit zum 1. Mai zu bringen. Gemeinsam wollen wir eine Foto-Aktion mithilfe einer Drohne machen.

In Bremen-Nord findet in diesem Jahr keine Kundgebung statt.

Im Internet unter www.dgb.de/erstermai wird es am 1. Mai ab 14 Uhr zudem wieder einen Livestream aus der Bundeszentrale des Deutschen Gewerkschaftsbundes zum Tag der Arbeit mit einem abwechslungsreichen Programm aus Politik und Kultur, mit Talks und Mitmachaktionen geben.

Annette Düring ist überzeugt, dass Solidarität in diesem Jahr wichtiger denn je ist: „Der 1. Mai ist unser Tag. An diesem Tag kämpfen wir gemeinsam für eine bessere und solidarische Zukunft. Das ist in diesem Jahr wichtiger denn je. Denn nach der Krise wollen wir kein bloßes Zurückkehren zur Normalität. Wir wollen für bessere Arbeitsbedingungen in einer gesunden Umwelt kämpfen. Wir wollen aufbrechen in ein gutes und gerechtes Leben für alle. Und das können wir nur durch unseren gemeinsamen Einsatz und unser Engagement erreichen. Solidarität ist Zukunft!“.

Zu finden sind die Aktivitäten des DGB Bremen auf den Profilen in den sozialen Medien (https://www.facebook.com/dgbbremenelbeweser/ https://www.instagram.com/dgb_nds_bremen_sachsenanhalt).

Für kurzfristige Änderungen aufgrund der Pandemielage informieren Sie sich bitte auf unserer Website: https://bremen.dgb.de.

 

 


Nach oben

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Unsere aktuellen Pressemitteilungen