Deutscher Gewerkschaftsbund

03.08.2017

VA HB: Armut in einem reichen Land

Wie das Problem verharmlost und verdrängt wird

Armut lange tabuisiert, ist heute nahezu zu einem Topthema in Talkshows geworden. Besonders dann, wenn über die Folgen der Weltfinanzkrise und die berechtigten Ängste der Menschen vor dem sozialen Abstieg, bzw. den Zerfall der Mittelschicht diskutiert wird.
Doch was nützt das öffentliche Gerede, wenn Armut nicht als ein gesellschaftliches Kardinalproblem erkannt und als solches nicht konsequent bekämpft wird. Armut wird noch immer geleugnet, verharmlost und ideologisch entsorgt. Wie das in der Politik, in den Massenmedien und der Wissenschaft geschieht und was eigentlich getan werden müsste, damit sich die Kluft zwischen Arm und Reich wieder schließt, zeigt der Wissenschaftler Christoph Butterwegge in seinem Vortrag auf.

Vortrag und Diskussion mit:
Prof. Dr. Christoph Butterwegge
wo DGB-Haus Bremen / Tivoli-Saal
wann Montag, 7. August / 17.00 – 19.30 Uhr

 

Veranstalter: DGB Bremen


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Gesundheitsberufe: der Ausbau des Arbeits- und Gesundheitsschutzes ist dringend nötig!
Die Covid 19 Infektionszahlen konnten durch Hygiene- und Abstandsregeln lange auf einem niedrigen Niveau gehalten werden, doch nun steigen sie gerade wieder an. Ein erneuter, starker Anstieg der Infektionszahlen muss verhindert werden. Der Arbeits- und Gesundheitsschutz ist sowohl in Bremen wie auch bundesweit über viele Jahre hinweg deutlich vernachlässigt worden. Ein effektiver Gesundheitsschutz musste in vielen Betrieben erst durch die Gewerkschaften erkämpft werden. Mit der Situation der Beschäftigten in Gesundheitsberufen beschäftigt sich das #schlaglicht 8/2020. weiterlesen …
Artikel
Home Office: Klare Regeln gegen entgrenztes Arbeiten!
Die erneut ansteigenden Infektionszahlen zeigen, dass wir bereits mitten in der zweiten Welle der Coronakrise angekommen sind. Home Office kann – mit klaren Regeln - eine Entlastung für die Beschäftigten sein und zum Schutz vor Ansteckungen beitragen. Für viele Beschäftigte ist die Arbeit im Home Office längst Realität. Es wird daher Zeit für eine gesetzliche Verankerung von Home Office für die Beschäftigten und klare Regelungen, die zum Schutz der Beschäftigten vor entgrenzter Arbeit im Home Office beitragen. Das #schlaglicht 10/2020 beschäftigt sich mit der Forderung nach einem Recht auf Home Office. weiterlesen …
Artikel
Bremen-Fonds: Beschäftigungssicherung durch Strukturinvestitionen!
#schlaglicht 07/2020: Die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie treten immer deutlicher zutage. Zwar kann durch das Instrument der Kurzarbeit weiterhin effektiv Beschäftigung gesichert werden. Doch die Arbeitslosigkeit in Bremen steigt. Gleichzeitig wird die Corona-Krise durch die Digitalisierung und den sozial-ökologischen Transformationsprozess überlagert. Sie verstärkt so Bremens ohnehin bestehende Strukturprobleme. Um einen Strukturbruch und erhebliche Arbeitsplatzverluste zu verhindern, muss nun massiv investiert werden. Mit dem Bremen-Fonds hat die Bremer Politik einen guten Rahmen geschaffen, um diese Investitionen zu ermöglichen. Für welche Schwerpunktsetzung die Gewerkschaften sich aussprechen, beschreibt das #schlaglicht 07/2020 weiterlesen …