Deutscher Gewerkschaftsbund

Bremen zeigt Gesicht

Für eine offene, freie und solidarische Gesellschaft

iCal Download
Bremen zeigt Gesicht

Die Bremer Stadtmusikanten werben für die Demonstration Bremen zeigt Gesicht DGB

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

In vielen Städten Deutschlands – auch in unserer Region – hat es in der jüngeren Vergangenheit Kundgebungen für eine offene, freie und solidarische Gesellschaft gegeben. Es ist Zeit, dass auch die Bremer_innen Gesicht zeigen! Daher rufen der Deutsche Gewerkschaftsbund Bremen-Elbe-Weser und seine Mitgliedsgewerkschaften zu einer Demonstration mit anschließender Kundgebung am 14.11.2018 auf.

Sammelpunkt für die Demo ist der Vorplatz des Bremer Hauptbahnhofs ab 16.30 Uhr (Start des Demozugs um 17 Uhr). Die Kundgebung findet um 18 Uhr auf dem Bremer Marktplatz statt. 

Beteiligt Euch und bringt alle selbstgemachte Plakate, Transparente und weitere kreative Ideen mit Euren Statements für ein weltoffenes Bremen mit! Und: Bitte verbreitet den Aufruf und leitet ihn an Freund_innen, Verwandte, Bekannte, Kolleg_innen und befreundete Organisationen weiter. Lasst uns am 14.11. ein gemeinsames Zeichen für Weltoffenheit, Freiheit und Solidarität setzen!


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Bildergalerie
Bremen zeigt Gesicht - 5.000 BremerInnen demonstrieren
Mehrere Tausend Bremerinnen und Bremer folgten am 14.11.18 dem Aufruf der Bremer Gewerkschaften für eine offene, freie und solidarische Gesellschaft. Die Demonstranten sammelten sich am späten Nachmittag auf dem Bahnhofsplatz. Im Rahmen der Auftaktkundgebung sprachen Barbara Heller (Bremer Friedensforum), Ronja Senger (IG Metall Jugend/Betriebsrat Airbus Operations) und Jörg Tapking (Aktionsbündnis gegen ein AfD-Büro im Stadtteil Waller). Nach dem Demonstrationszug durch die Bremer Innenstadt fand eine von weit über 5.000 Menschen besuchte Kundgebung auf dem Marktplatz statt. Hier redeten Bürgermeister Carsten Sieling, Hubertus Hess-Grunewald und Martin Harnik (beide SV Werder Bremen), Edda Bosse (Bremische Evangelkische Kirche) sowie Meliksah Senyürek (Bremer Rat für Integration). zur Fotostrecke …
Termin
The last Jolly Boy
Am Mittwoch, 13. November 2018, um 19.30 Uhr, lädt der DGB Kreisverband Verden zu einer Kinovorführung ins Cine City in Verden ein. Gezeigt wird der Film "Der letzte Jolly Boy" weiterlesen …
Artikel
Was können Betriebs- und Personalräte gegen rechte und rechtspopulistische Positionen tun?
DGB, AdA und Arbeit und Leben laden zur öffentlichen Betriebs- und Personalrätekonferenz am 11.09.2017 von 14-17 Uhr ins DGB-Haus Bremen. Anmeldungen nimmt Arbeit und Leben entgegen. Diese Betriebs- und Personalrätekonferenz setzt sich mit den Gefahren des Rechtspopulismus in der Arbeitswelt auseinander und zeigt konkrete Interventionsmöglichkeiten auf, mit denen Betriebs- und Personalräte rechtspopulistischen Positionen praktisch entgegentreten können. weiterlesen …