Deutscher Gewerkschaftsbund

13.01.2016
01. bis 19.02.16, Mo-Do., 8-18h, Fr. 8-14h

HB: Austtellung Neofaschismus in Deutschland + Rahmenprogramm

Plakat zur Ausstellung

VVN

Ausstellung: Neofaschismus in Deutschland

vom 01. bis 19.02.16, Mo-Do., 8-18h, Fr. 8-14h

im Gewerkschaftshaus Bremen, Bahnhofsplatz 22-28

in Kooperation mit: Arbeit und Leben Bremen, Rosa-Luxemburg-Initiative Bremen, VVN/BdA Bremen, GEW Bremen, IG Metall Bremen

 

Mo., 01.02.16, 17:30

Eröffnung mit kommentierter Führung

Ort: Foyer des Gewerkschaftshauses

 

Mit Gruppen durch die Ausstellung:

0421/6163215 bzw. 0176/49865184

raygaeb@web.de

 

BEGLEITPROGRAMM

 

Mi., 03.02., 17:30-19:30

Rassismus und Sprache

Dr. Kaufmann & Studierende des MA Transkulturelle Studien, Universität Bremen

Ort: Großes Sitzungszimmer, 1.OG Gewerkschaftshaus

 

Mi., 10.02., 17:30-19:30

Rechtspopulismus und die Folgen

Vortrag: Andreas Kemper, freier Journalist

Ort: Tivoli-Saal des Gewerkschaftshauses

 

Di.,16.02., 17:30-19:30

Grundlagen völkischen Nationalismus

Vortrag: Helmut Kellershohn, DISS

Ort: Tivoli-Saal des Gewerkschaftshauses

 

Do., 18.02., 19:30-21:30

Bericht vom NSU-Prozess

Vortrag: Fritz Burschel, Prozessbeobachter, RLS

Ort: Tivoli-Saal des Gewerkschaftshauses

                                 


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Termin
The last Jolly Boy
Am Mittwoch, 13. November 2018, um 19.30 Uhr, lädt der DGB Kreisverband Verden zu einer Kinovorführung ins Cine City in Verden ein. Gezeigt wird der Film "Der letzte Jolly Boy" weiterlesen …
Termin
Bremen zeigt Gesicht
Am 14. November werden alle Bremerinnen und Bremer und alle zivilgesellschaftlichen Organisationen und Kräfte der Stadt aufgerufen, an der Demonstration "Bremen zeigt Gesicht!" teilzunehmen. weiterlesen …
Bildergalerie
Bremen zeigt Gesicht - 5.000 BremerInnen demonstrieren
Mehrere Tausend Bremerinnen und Bremer folgten am 14.11.18 dem Aufruf der Bremer Gewerkschaften für eine offene, freie und solidarische Gesellschaft. Die Demonstranten sammelten sich am späten Nachmittag auf dem Bahnhofsplatz. Im Rahmen der Auftaktkundgebung sprachen Barbara Heller (Bremer Friedensforum), Ronja Senger (IG Metall Jugend/Betriebsrat Airbus Operations) und Jörg Tapking (Aktionsbündnis gegen ein AfD-Büro im Stadtteil Waller). Nach dem Demonstrationszug durch die Bremer Innenstadt fand eine von weit über 5.000 Menschen besuchte Kundgebung auf dem Marktplatz statt. Hier redeten Bürgermeister Carsten Sieling, Hubertus Hess-Grunewald und Martin Harnik (beide SV Werder Bremen), Edda Bosse (Bremische Evangelkische Kirche) sowie Meliksah Senyürek (Bremer Rat für Integration). zur Fotostrecke …