Deutscher Gewerkschaftsbund

25.11.2022

Jetzt Antrag auf amtsangemessene Alimentation stellen

Der DGB ist für die Bremer Beamtinnen und Beamten da! 

DGB und die Gewerkschaften ver.di, GdP und GEW empfehlen allen Beamtinnen und Beamten des Landes Bremen/Bremerhaven, einen Antrag auf amtsangemessene Alimentation zu stellen. Hintergrund ist, dass wir davon ausgehen, dass die Alimentation für 2022 und auch 2023 nicht amtsangemessen ist. Um Fristen zu wahren, muss der Antrag noch in 2022 gestellt werden.

Eine Musterklage-Lösung wird vom Dienstherren bislang abgelehnt, wir bleiben aber hartnäckig. Denkbar wäre auch eine einseitige Erklärung des Dienstherren. 

Der Antrag eine amtsangemessene Alimentation kann für Bremen und Bremerhaven hier heruntergeladen werden.

 

 

 

 


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Aktion
Beamte in Bremen: Jetzt Widersprüche stellen
Anträge auf amtsangemessene Alimentation werden negativ beschieden - immer noch keine Musterklagevereinbarung für Bremen - Widerspruch einlegen! weiterlesen …
Pressemeldung
Nach Tarifeinigung der Länder: DGB fordert Eins-zu-Eins-Übernahme des Ergebnisses für das Land Bremen auch für auf Beamt*innen und Versorgungsempfänger*innen
Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) Bremen fordert ein Bekenntnis des Finanzsenators und des Bürgermeisters, den am Wochenende erzielten Tarifabschluss für die Beschäftigten der Länder für Bremen eins zu eins zu übernehmen. Er muss insbesondere auch auf die Landesbeamt*innen sowie die Versorgungsempfänger*innen übertragen werden. Zur Pressemeldung
Artikel
Ausbildungslosigkeit: Bestenauslese kostet Fachkräfte
Nach aktuellen Zahlen des statistischen Landesamtes in Bremen scheint sich der Arbeitsmarkt in Bremen nach Corona wieder erholt zu haben. Die Anzahl der Erwerbstätigen ist sogar über dem Niveau von 2019 angekommen. Jetzt muss die nächste Herausforderung ebenso entschlossen angegangen werden: Der Fachkräftemangel. weiterlesen …