Deutscher Gewerkschaftsbund

10.06.2015
21.07.2015, 14:00 -17:00

Alleinerziehend und berufstätig!

eine Veranstaltung für Betriebs- und Personalräte und Frauenbeauftragte

Alleinerziehende haben in der Arbeitswelt viele Stolpersteine zu überwinden. Personalabteilungen, die häufige Fehlzeiten unterstellen; Karrierechancen, die in Teilzeit schwer erreichbar sind. Alleinerziehend zu sein bedeutet sehr häufig ein erhöhtes Armutsrisiko. In Bremen gibt es viele Ein-Eltern-Familien. Was brauchen sie, um ein selbstbestimmtes Leben zu führen?

Was können Betriebe für diese Beschäftigten tun, bei Ausbildung, Stellenbesetzung und im Wiedereinstieg nach der Geburt? Wie können Betriebsräte und Personalräte alleinerziehende Kolleginnen und Kollegen unterstützen? Welche auch personalplanerischen Instrumente gibt es schon?

Neben der Vorstellung des Unternehmensleitfadens für Alleinerziehende ist auch Gelegenheit, Beispiele aus der eigenen Praxis  auszutauschen.

Zeit: 21.07.2015, 14:00 -17:00

Ort: Arbeitnehmerkammer, Bürgerstraße 1, 28195 Bremen.

Ablauf:

            Begrüßung – Elke Heyduck, Geschäftsführerin der Arbeitnehmerkammer

            Dr. Esther Schröder – Arbeits- und Lebenssituation von Alleinerziehenden in Bremen

            Dr. Anne Röhm – Konkrete Bedarfe von Alleinerziehenden

            - Kaffeepause -

            Rena Fehre – Konkrete Maßnahmen im Betrieb

                                    Vorstellung des Unternehmensleitfadens für Alleinerziehende

            Diskussion, Erfahrungs- und Best-Practice Austausch

            Ende der Veranstaltung

 

Wir bitten um Anmeldung bei:

Arbeitnehmerkammer Bremen
Frau Sarina Schöbel
Tel.: 0421 36301 978
E-Mail: schoebel@arbeitnehmerkammer.de                                               

Freistellung erfolgt nach §37.6 BetrVG


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Termin
Save the Date: VA 16.09.19 "Beschäftigungsperspektiven für Frauen im Land Bremen: Chancen und Stolpersteine"
ZGF, DGB Region Bremen-Elbe-Weser und die Arbeitnehmerkammer Bremen ergründen in einer gemeinsamen Veranstaltung, welche Beschäftigungsperspektiven Frauen im Land Bremen haben und wie Hindernisse von Frauen auf ihrem beruflchen Werdegang aus dem Weg geräumt werden können. Als Gastrednerin ist Frau Prof. Dr. Nicole Mayer-Ahuja vom Soziologischen Forschungsinstitut der Universität Göttingen (SOFI) eingeladen. weiterlesen …
Artikel
Wir brechen das Schweigen
Bei Gewalt gegen Frauen wird vielfach weggesehen. Nicht nachgefragt. Nicht hingehört. Mit der Mitmachaktion "Wir brechen das Schweigen" ruft das Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" alle Bürgerinnen und Bürger auf, dies zu ändern. weiterlesen …
Pressemeldung
Jede dritte Neueinstellung in Verden ist befristet
Trotz hoher Nachfrage nach Fachkräften bleibt die Zahl der Befristungen bei uns in Verden auf Rekordhöhe. Das ergibt eine Untersuchung des DGB mit Daten der Bundesagentur für Arbeit. Demnach war 2018 mehr als jede dritte sozialversicherungspflichtige Neueinstellung in Verden befristet. Zur Pressemeldung