Deutscher Gewerkschaftsbund

29.08.2012

"Darüber spricht man nicht..."

Arbeitsrechtsverletzungen bei der Kleiderherstellung

mit Naima Naim, Generalsekretärin Moroccan Workers' Union (UMT)
am 05.09.2012, 19.00 Uhr, DGBHaus, Bremen, Bahnhofsplatz 22

Seit den späten 1980er Jahren hat sich Marokko zu einem wichtigen Zentrum der Textilund Bekleidungsindustrie für den europäischen Markt entwickelt. Zu über 70 Prozent werden Frauen beschäftigt.

Wohl wurden tausende Arbeitsplätze in den Industriegebieten von Rabat, Tanger und Casablanca geschaffen, doch sind die Arbeitsbedingungen dort besonders hart: bis zu 76 Arbeitsstunden in der Woche, Gehälter unterhalb des gesetzlichen Mindestlohns und des Existenzminimums und gesundheitsgefährdende Arbeitsbedingungen.

Referentin ist Naima Naim, Generalsekretärin der Moroccan Workers’ Union (UMT).
Sie war selbst als Näherin tätig und zeitweise die ArbeitnehmerInnenvertreterin des Bezirks RabatSalé. Sie berichtet über die aktuelle Situation der marokkanischen TextilarbeiterInnen und ihre Arbeit.

Nähere Informationen:
Bremer Informationszentrum für Menschenrechte und Entwicklung, T. (0421) 17 19 10; www.bizme.de

Veranstalter:
Kampagne für Saubere Kleidung Arbeitsgruppe Bremen in Kooperation mit DGB, IGM, ver.di und biz
Der Link zur aktuellen forsa-Umfrage: www.dgb.de


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Jede dritte Neueinstellung in Verden ist befristet
Trotz hoher Nachfrage nach Fachkräften bleibt die Zahl der Befristungen bei uns in Verden auf Rekordhöhe. Das ergibt eine Untersuchung des DGB mit Daten der Bundesagentur für Arbeit. Demnach war 2018 mehr als jede dritte sozialversicherungspflichtige Neueinstellung in Verden befristet. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Jede dritte Neueinstellung im Kreis Rotenburg ist befristet
Trotz hoher Nachfrage nach Fachkräften bleibt die Zahl der Befristungen bei uns im Kreis Rotenburg auf Rekordhöhe. Das ergibt eine Untersuchung des DGB mit Daten der Bundesagentur für Arbeit. Demnach war 2018 jede dritte sozialversicherungspflichtige Neueinstellung in Rotenburg befristet. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Jede vierte Neueinstellung in Osterholz ist befristet
Trotz hoher Nachfrage nach Fachkräften bleibt die Zahl der Befristungen bei uns in Osterholz auf Rekordhöhe. Das ergibt eine Untersuchung des DGB mit Daten der Bundesagentur für Arbeit. Demnach war 2018 mehr als jede vierte sozialversicherungspflichtige Neueinstellung in Osterholz befristet. Zur Pressemeldung