Deutscher Gewerkschaftsbund

22.07.2015
10.Oktober in Berlin

So nicht! TTIP und CETA stoppen.

Für einen gerechten Welthandel!

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

im Herbst 2015 tritt die Auseinandersetzung um die Handels- und Investitionsabkommen TTIP und CETA in die heiße Phase. Beide Abkommen drohen Demokratie und Rechtsstaatlichkeit zu untergraben und auszuhebeln.

Es ist höchste Zeit, unseren Protest gegen die Abkommen auf die Straße zu tragen. Der DGB ruft gemeinsam mit anderen Organisationen zur Demo auf:

 

TTIP stoppen.

Zeit und Ort der Demonstration:

Samstag, 10.Oktober 2015

Auftakt: 12 Uhr Berlin – Start der Demo: 13:00 Uhr – Hauptkundgebung: 15:00 Uhr am Brandenburger Tor

 

Wir fahren nach Berlin und planen, für Gewerkschaftsmitglieder in folgenden Bereichen Busse einzusetzen: 

Bremen – Bremerhaven – Cuxhaven - Rotenburg - Stade – Verden

In den Landkreisen wird es weitere Zustiege geben!

Wir informieren euch in der zweiten Augustwoche über Zustiegsorte und -Zeiten.

Wir treten gemeinsam für eine Handels- und Investitionspolitik ein, die auf hohen ökologischen und sozialen Standards beruht und nachhaltige Entwicklung in allen Ländern fördert. Sie muss insbesondere

  • Demokratie und Rechtsstaat erhalten sowie die Gestaltungsmöglichkeiten von Staaten, Ländern und Kommunen gewährleisten und auch für die Zukunft sichern,
  • nationale wie internationale Standards zum Schutz von Mensch und Umwelt respektieren und stärken sowie
  • die Entwicklung einer gerechten Weltwirtschaftsordnung fördern sowie Verantwortung und Rechenschaftspflichten von Unternehmen weltweit festschreiben

Also merkt euch den Termin - kommt mit nach Berlin!

 

Das Bündnis: ttip-demo.de

Dossier zum Thema auf dgb.de

TTIp Demo

ttip-stop


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
18.05.2020 Diskussion: Solidarität in Europa
Online-Diskussionsveranstaltung 'Solidarisch ist man nicht alleine: Solidarität in Europa' am Montag, 18. Mai 2020 um 18 Uhr, Facebook-Livestream mit: Dr. Stefan Wallaschek (Universität Hildesheim), Katrin Langensiepen (MdEP, Bündnis 90/Die Grünen) & Dr. Joachim Schuster (MdEP, SPD), Moderation: Dennis Zagermann (DGB) Zur Pressemeldung
Termin
18.05.2020 Diskussion: Solidarität in Europa
Online-Diskussionsveranstaltung 'Solidarisch ist man nicht alleine: Solidarität in Europa' am Montag, 18. Mai 2020 um 18 Uhr, Facebook-Livestream mit: Dr. Stefan Wallaschek (Universität Hildesheim), Katrin Langensiepen (MdEP, Bündnis 90/Die Grünen) & Dr. Joachim Schuster (MdEP, SPD), Moderation: Dennis Zagermann (DGB) weiterlesen …
Pressemeldung
PM Investitionen zur Bewältigung der Corona-Krise im Land Bremen
Ein Ausbau der Guten Arbeit im Land Bremen muss durch öffentliche und private Investitionen vorangebracht werden. Das Diskussionspapier des DGB Bremen-Elbe-Weser zeichnet für unterschiedliche Branchen Konjunktur- und Unterstützungsmaßnahmen auf, um den Strukturwandel erfolgreich gestaltet zu können und Beschäftigung zu sichern. Zur Pressemeldung